DO.CN®

Das ACON-COLLEG bietet seit 1994 ein umfangreiches Ausbildungsprogramm an, das die Osteopathie, Chiropraktik und Neuraltherapie miteinander verbindet. Dieses ACON-Konzept ist einmalig in Deutschland und schließt mit der Zertifizierung zum ACON-Therapeuten DO.CN® ab.

Das Ausbildungskonzept umfasst eine Stundenzahl für Osteopathie/Chiropraktik von 1350 Stunden. Grundlage dieses Konzeptes sind die Richtlinien der WHO.

Die praxisorientierte Ausbildung dauert 4 Jahre und ist gestaffelt in 16 Modulen à fünf Tage pro Jahr. In jedem Ausbildungsblock mündet die Vermittlung theoretischen Wissens immer unmittelbar in das Einüben der praktischen Anwendung.

Ergänzend müssen während der Ausbildung folgende Seminare besucht werden:

- vier Anatomieseminare im Präparationssaal Universität Bonn bzw. Erlangen
- zwei Notfallseminare
- eine Hygieneschulung
- drei Fortbildungstage aus dem Fortbildungsangebot des ACON-COLLEGs
- vier Jahrestagungen ACON e.V.
- regelmäßiger Besuch der Arbeitskreise ACON e.V.

Am Ende der Ausbildung muss jede_r Teilnehmer_in, als Zulassung zur Abschlussprüfung eine Abschlussarbeit erstellen.

1997 hat der Vorstand der ACON ein Therapeuten-Register ins Leben gerufen. Behandler_in, die in diesem Register als qualifizierter Therapeut aufgenommen werden möchten, müssen eine beurkundete qualifizierte Ausbildung in Chiropraktik, Osteopathie, Neuraltherapie/Injektionstherapie und regelmäßige Fachfortbildungen nachweisen. Voraussetzung für die Aufnahme ist der Berufsstand des Heilpraktikers und die Absolvierung einer qualifizierten Ausbildung nach den oben beschriebenen Richtlinien.

DO.CN® ist eingetragenes Markenzeichen der ACON e.V.